​SCHUKRAFTS WUNDERTÜTE ​Theater in Ulm

Schukrafts Wundertüte - Theater
Cooperations-Projekt
von
Celia Endlicher
Marion Weidenfeld
Jörg Stroh-Schnell
Wolfgang Schukraft

Zum Besuch der Vorstellung benötigen Sie einen 2-G-Nachweis (geimpft und/oder genesen) und einen gültigen Corona-Test.

Bitte beachten Sie zudem unbedingt die zurzeit gültigen Corona-Hygiene-Regeln. Danke.

Impressum / Datenschutz

Vorschau Herbst/Winter 2022: Theaterproduktion von Wolfgang Schukraft.

Die ersten Opfer der Baader-Meinhof-Terroristen waren Kinder. Alle waren sie Eltern und verließen ihres revolutionären Zieles wegen ihre Kinder.

Ein fiktiver Mutter-Tochter Konflikt lässt die Ursprünge des deutschen Terrorismus in den 60er-Jahren aufscheinen. Der menschliche Aspekt wird gegen den gesellschaftlich-politischen Aspekt aufgewogen, und es entsteht eine berührende Geschichte über die ersten Opfer der RAF: die Kinder der Terroristen.

Der bekannte Fernsehautor Felix Huby hat das Stück gelesen und ließ mich wissen: „Für mich war es besonders spannend, weil ich ja ein Zeitzeuge bin. Ich finde, Schukraft hatte eine wunderbare Idee, und sie ist genial umgesetzt. Man kann dem Stück nur wünschen, dass es Erfolg hat, wenn die Theater endlich wieder spielen dürfen.“

Uraufführung Revoluzzerkind Von Wolfgang Schukraft

Es spielen Celia Endlicher und Marion Weidenfeld Inszenierung: Wolfgang Schukraft

Spielort und Termine werden angekündigt
Vorschau Herbst/Winter 2022: Ein Abend über Hermann Leopoldi mit Wolfgang Schukraft.

Ich will ausnahmsweise doch nochmal auf die Bühne zurückkehren. Es soll ein Abend über die Couplets und das Leben eines der ganz großen Wiener Klavierhumoristen und Komponisten werden: Hermann Leopoldi. Zu seiner Zeit war er in Wien so berühmt wie das Riesenrad. Von ihm stammen Lieder wie „Ein kleines Cafe ind Hernals“, „Schön ist so ein Ringelspiel“, „Ich bin ein Kra- und Kra- Krankenkassenpatient“, „Powidltatschkerln“. Die möchte ich singen und Ihnen von Leopoldi und den Zeitläuften erzählen, und wie er sie mit Humor überlebt hat.

Ein Abend über Hermann Leopoldi

Mit Wolfgang Schukraft

Begleitet von Magnus Schneider am Klavier

Spielort und Termine werden angekündigt

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.